Simplon-Dorf : Lawinenniedergang – 1 Opfer

Am 08. Dezember 2014 gegen 13:00, löste sich am Rauthorn/Böshorn im Simplongebiet ein Schneebrett. Drei Personen wurden von den Schneemassen mitgerissen. Zwei wurden verletzt und eine Person verstarb.

Zwei Gruppen Tourenskifahrer beabsichtigten Simplon-Dorf über die Nord-Ostflanke das Böshorn zu besteigen, als sich auf einer Höhe von ungefähr 2700 m ü. M aus noch unbekannten Gründen ein Schneebrett löste. Drei Tourenskifahrer wurden von der Lawine verschüttet. Zwei von ihnen wurden von den aufgebotenen Rettungskräften verletzt aus den Schneemassen befreit und anschliessend mit zwei Helikoptern der Air-Zermatt ins Spital von Visp und ins CHUV nach Lausanne geflogen. Der dritte verschüttete Alpinist, ein 57-jähriger französischer Staatsangehöriger, erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort. Aufgebotene Einsatzkräfte: 3 Helikopter Air-Zermatt –  2 Lawinenhundeführer – Rettungskolonne Simplon.

2017-01-13T08:26:46+00:00 8 Dezember 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |