Sitten: 17 Straftaten aufgeklärt – 5 Täter identifiziert

Zwischen Juni und August 2015 begingen fünf jugendliche Täter im Schwimmbad von Sitten Einbruchdiebstähle in Umkleidekabinen.

Aufgrund der Ermittlungen der Kantonspolizei Wallis, konnten fünf Jugendliche, die während Monaten im Schwimmbad von Sitten Straftaten begingen, angehalten werden. Die jungen Täter verübten hauptsächlich Einbruchdiebstähle in den Umkleidekabinen und Diebstähle auf dem Schwimmbadareal. Die Täter sind zwischen 16 und 21 Jahre alt, portugiesische Staatsangehörige mit Wohnsitz im Wallis. Beim Diebesgut handelt es sich um 14 Handys, Schmuck und über CHF 1000.– Bargeld. Die jungen Täter müssen sich vor dem Jugendrichter und der Staatsanwaltschaft wegen Sachbeschädigung, Diebstahl und Einbruchdiebstahl verantworten.

2017-01-13T08:27:38+00:00 22 September 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |