Am Sonntag, 9. Mai 2021 gegen 04:30, verübten unbekannte Täter einen Einbruchdiebstahl in ein Waffengeschäft in Sitten. Dabei erbeuteten sie eine bis anhin unbekannte Anzahl von Waffen.

Drittpersonen meldeten der Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen Einbruchdiebstahl in ein Waffengeschäft in Sitten. Unverzüglich wurde ein Fahndungsdispositiv in der Region Mittelwallis und im Unterwallis aufgezogen.

Kurze Zeit später durchbrachen die Täter mit einem Personenwagen eine Strassensperre in Martinach und fuhren weiter in Richtung Forclazpass. Oberhalb Martinach liessen sie ein Fluchtfahrzeug zurück. Die Suche nach den Verdächtigen ist im Gange.

Die Anzahl der entwendeten Waffen ist zurzeit noch nicht bekannt.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.