Sitten: Eine Person bei Auseinandersetzung verletzt

Am Mittwochabend, 03. August 2022, kam es beim Bahnhof in Sitten zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Dabei wurde eine Person schwer verletzt. Die Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich. Die Kantonspolizei hat den mutmasslichen Täter verhaftet.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 18:00 Uhr auf dem Bahnhofplatz in Sitten. Bei der Auseinandersetzung wurde einer der Beteiligten, vermutlich mit einer Stichwaffe, verletzt.

Das Opfer, ein 19-jähriger Schweizer mit Wohnsitz im Mittelwallis, wurde mit der Ambulanz ins Spital Sitten eingeliefert.

Im Rahmen der Ermittlungen hat die Kantonspolizei, in Zusammenarbeit mit der Police régionale des Villes du Centre, am Mittwochabend eine tatverdächtige Person festgenommen. Es handelt sich um einen 19-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Genf.

Die Staatsanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Wallis eine Untersuchung eingeleitet. Im Hinblick auf die gegenwärtigen Ermittlungen werden momentan keine zusätzlichen Auskünfte erteilt.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei, Police régionale des Villes du Centre (PRVC), Kantonale Walliser Rettungsorganisation (KWRO 144), Ambulanzdienst.

Letzte Publikationen

Archive
Scroll to Top