ST. NIKLAUS: Flüchtige Täterschaft – Zeugenaufruf

Am 23.10.2013 gegen 03:00, versuchten vier Personen in eine Bijouterie in Zermatt einzubrechen. Durch ein flächendeckendes Dispositiv konnte das Fahrzeug der Täterschaft in St. Niklaus angehalten werden. Die Täterschaft ergriff anschliessend zu Fuss die Flucht. Derzeit läuft die Fahndung nach dieser und ein Zeugenaufruf wird durchgeführt.

Zum aktuellen Zeitpunkt kann kein präzises Signalement der Täterschaft durchgegeben werden, vermutlich handelt es sich um vier Personen. Personen, welche in der Region St. Niklaus ein verdächtiges Verhalten von Personen feststellen, sind gebeten, sich umgehend mit der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Tel. 117 zu melden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Täterschaft versucht weitere Fahrzeuge zu entwenden, um ihre Flucht fortzusetzen. In einem solchen Fall ist es wichtig, die Kantonspolizei umgehend zu informieren. Es wird empfohlen, die Fahrzeuge entsprechend abzuschliessen. Das angehaltene Fahrzeug wurde als gestohlen gemeldet. Es handelt sich hierbei um einen Opel Vectra grau, welcher in der Nacht vom 21. auf den 22.10.2013 in Sitten entwendet wurde. Personen, welche Hinweise zu diesem Fahrzeug oder deren Insassen machen können, werden ebenfalls gebeten, sich mit der Notrufnummer 117 in Verbindung zu setzen. Die Fahndung wird derzeit fortgesetzt.

2017-01-13T08:25:40+00:00 22 Oktober 2013|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |