Die Kantonspolizei Wallis wird mit Unterstützung ihrer Kollegen der Gemeindepolizeien während den kommenden Festtagen ein sehr grosses Personalaufgebot einsetzen. Mehr als 200 Polizeibeamte werden täglich mit einem deutlichen verstärkten Aufgebot in den Stationen sowie auf dem ganzen Kantonsgebiet im Einsatz sein.

Während der touristischen Hochsaison erlebt das Wallis einen sehr grossen Zustrom von Touristen, vor allem von Skifahren und anderen Gästen die den Wintersport in unserem Kanton frönen wollen. Jedes Jahr sorgen die Polizeikräfte dafür, dass die Sicherheitsbedingungen eingehalten werden, damit die Feierlichkeiten zum Jahresende ohne grössere Zwischenfälle stattfinden können.

Angesichts der momentanen Gesundheitskrise die wir erleben, wird dieser Einsatz noch bedeutender. So werden täglich nicht weniger als 220 Polizeibeamte im gesamten Kantonsgebiet, vor allem in den Ferienstationen, im Einsatz sein. Diese Polizeibeamten werden besonders darauf achten, dass die Massnahmen zum Schutz vor COVID-19 von allen respektiert werden. Die Strategie wird darin bestehen, eine starke Präsenz vor Ort sicherzustellen, wobei der Schwerpunkt auf der Prävention liegt. Bei schwerwiegenden Zuwiderhandlungen gegen die Gesundheitsschutzmassnahmen werden die Täter bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Die Kantonspolizei ist eng mit der Walliser Bevölkerung und den Gästen unseres Kantons verbunden. Sie setzt daher auf die Solidarität und Verantwortung aller, damit diese Festtage am Ende des Jahres, trotz der schwierigen Zeit die wir gerade durchleben, unter den bestmöglichen Bedingungen stattfinden können.

Die Kernaufgaben der Kriminalitätsbekämpfung und der Verkehrssicherheit werden nach wie vor wahrgenommen.