Steg: Dachbrand in einer Fabrikhalle

Am 25. August 2014 um 01:35, kam es zu einem Dachbrand in einer Metallverarbeitungsfabrik in Steg. Personen kamen keine zu Schaden.

Nach der Öffnung einer Giessofentüre wurde vermutlich die Decke durch entweichende Glut in Brand gesetzt. Die Arbeiter wurden evakuiert. Personen kamen keine zu Schaden. Durch die rasche Intervention der Werksfeuerwehr Constellium, mit Unterstützung der Stützpunktfeuerwehr und der Chemiewehr Lonza, konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Ausser der Dachkonstruktion erlitt die Fabrik keinen weiteren Schaden. Aufgebotene Einsatzkräfte: – Werksfeuerwehr (12 Mann) – Stützpunktfeuerwehr Gampel/Steg (35 Mann) – Chemiewehr Lonza (5 Mann)

2017-01-13T08:26:31+00:00 24 August 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |