Am Sonntag, 15. Dezember 2019 beschädigte ein Mann in einem Parkhaus zahlreiche Fahrzeuge sowie Teile der Infrastruktur.

Der Vorfall ereignete sich gegen 05:00 Uhr in einem Parkhaus in Täsch. Aufgrund der bisherigen Ermittlungserkenntnissen beschädigte der Mann 74 abgestellte Personenwagen, sowie Teile der Infrastruktur des Parkhauses. Unter anderem verwendete er einen Defibrillator, welcher er im Parkhaus vorfand, und schlug damit auf die parkierten Fahrzeuge ein.

Neben den Polizeipatrouillen der Regionalpolizei Zermatt und der Kantonspolizei musste auch eine Ambulanz der Air Zermatt sowie ein Arzt aufgeboten werden. Der Mann wurde ins Spital eingeliefert. Es handelt sich dabei um einen 37-jährigen deutschen Staatsangehörigen.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann die Schadenssumme nicht näher beziffert werden.  Ermittlungen sind in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Wallis eingeleitet worden.