Täsch – Zermatt: Lawinenniedergang – Strasse verschüttet

In der Nacht vom 04.03.2014 löste sich zwischen Täsch und Zermatt eine Lawine. Die Verbindungsstrasse wurde dabei verschüttet. Die Bahnstrecke wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, jedoch ausserhalb der Verkehrszeiten. Im Verlaufe des heutigen vormittags wurde sie wieder frei gegeben.

Kurz vor 02:00 informierte eine Drittperson die Einsatzzentrale über einen Lawinenniedergang zwischen Täsch und Zermatt, am Orte genannt „Täschwang“. Die bewilligungspflichtige Verbindungsstrasse und die Zugstrecke der Matterhorn Gotthardbahn wurden infolge Verschüttung gesperrt. Die Zugstrecke wurde gegen 10:00 wieder geöffnet. Die Kantonsstrasse hingegen bleibt bis auf weiteres gesperrt. KANTONSPOLIZEI WALLIS

2017-01-13T08:26:05+00:00 16 März 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|