Trient : Bergunfall – Tod einer Wanderin

Am 05. August 2013, gegen 10h45, stürzte eine Wanderin tödlich ab, als sie daran war zum Croix de Fer abzusteigen.

Das Opfer, eine 59-jährige in Frankreich lebende Frau, beabsichtigte eine Wanderung vom Tête de Balme bis zum Croix de Fer zu begehen. Sie war in Begleitung von zwei Freunden. Kurz nach dem Abstieg vom Gipfel stolperte sie und kam vom Weg ab. Folglich stürzte sie rund hundert Meter ab und verstarb am Unfallort. Ihr Leichnam wurde mittels Helikopter der Air-Glaciers geborgen. Die zuständige Staatsanwaltschaft, Amt Unterwallis, hat eine Untersuchung eingeleitet.

2017-01-13T08:25:28+00:00 5 August 2013|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |