Troistorrents: Nachbarschaftsstreit – Mann verhaftet

Am frühen Morgen intervenierte die Kantonspolizei in Troistorrents, um eine Person zu verhaften, die aufgrund eines Nachbarschaftsproblems mehrere Schüsse abgegeben hatte.

Kurz vor 01:00 Uhr heute Morgen, meldete ein Mann der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Wallis, dass Schüsse aus einem Chalet oberhalb der Strasse von Saint-André in Troistorrents abgegeben wurden.
Mehrere Polizeipatrouillen der Kantonspolizei, unterstützt von der Gemeindepolizei Monthey, begaben sich vor Ort und riegelten das Gebiet um das Chalet vor dem Eintreffen der Spezialisten der Interventionsgruppe der Kantonspolizei ab.
Den aufgebotenen Eisatzkräften gelang es den Schützen, einen 62-jährigen Schweizer, festzunehmen.
Nach ersten Erkenntnissen ist die Ursache für den Streit ein Nachbarschaftsproblem. Personen wurden nicht verletzt.
Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde der Mann in Haft gesetzt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

2018-10-25T13:36:35+00:0025 Oktober 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|