Troistorrents: Scheunenbrand

Am 26. Februar 2016 kurz nach 18:30, brach in einer Scheune am Chemin de Margoison in Troistorrents ein Brand aus. Drei Personen wurden durch den Rauch leicht verletzt.

Eine Drittperson meldete der Einsatzzentrale der Kantonspolizei, das sich bei seinem Nachbar in der Scheune, ein Brand enfachte. Die Feuerwehr von Troistorrents-Morgins, unterstützt von Champéry, Val-d’Illiez und Monthey, wurden eingesetzt. Insgesamt waren 42 Feuerwehrmänner im Einsatz. 23 Tiere konnten gerettet werden. Drei Esel kamen in den Flammen ums Leben. Der Brand war um 20:30 unter Kontrolle. Drei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital von Monthey transportiert. Die Scheune wurde total zerstört. Die Brandursache ist zurzeit nicht geklärt. Eingesetzte Mittel: Feuerwehr Troistorrents-Morgins, Val-d’Illiez, Champéry, Stützpunktfeuerwehr Monthey, 1 Ambulanz, 2 First Responder, Gemeindepolizei, Kantonspolizei

2017-01-13T08:28:03+00:00 25 Februar 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |