Am 7. Februar 2020 gegen 19:15 Uhr, kam es in Troistorrents zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Ein Automobilist und sein Beifahrer fuhren mit einem Personenwagen von Morgins talwärts auf der «Route Forestière». In einer Rechtskurve geriet das Fahrzeug aus noch nicht geklärten Gründen von der Fahrbahn ab und kam unterhalb der Strasse in einem Waldstück zum Stillstand. Beide Insassen wurden aus dem Fahrzeug geschleudert. Einer der Insassen konnte den Abhang wieder hinaufklettern und eine Drittperson benachrichtigen, welche schliesslich die Rettungskräfte alarmieren konnte.

Ein Fahrzeuginsasse wurde mit der Ambulanz ins Spital von Rennaz transportiert. Der zweite Verletzte wurde mit einem Helikopter der Air-Glaciers ins Universitätsspital CHUV nach Lausanne geflogen. Beide verletzte Personen sind Schweizer Staatangehörige und 25 Jahre alt.

Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Notarzt – 2 Ambulanzen – Helikopter Air- Glaciers – Stützpunktfeuerwehr Dents-du-Midi (mit 7 Personen im Einsatz)