Ulrichen: Segelflugzeug abgestürzt

Am 25. Juli 2013 gegen 13:30, stürzte oberhalb Ulrichen am Orte genannt „Rampfgarten“ ein Segelflugzeug ab. Der Pilot zog sich dabei Verletzungen zu.

Ein 55-jähriger Pilot aus der Deutschschweiz startete mit einer LS-8 (18m), um 13:11 Uhr von Münster. Der Schlepppilot sollte ihn in Richtung Galmihorn schleppen. Nach 9 Minuten Schlepp, um 13:20 Uhr, landete das Schleppflugzeug wieder in Münster. Der Pilot des Segelflugzeuges meldete um 13:30 seinen Absturz auf 2’200 m ü. M. Der Pilot zog sich beim Absturz schwere Verletzungen zu. Mit einem Helikopter der Air-Zermatt wurde der Verletzte ins Inselspital nach Bern geflogen. Er befindet sich ausser Lebensgefahr. Um die genaue Unfallursache abzuklären, begab sich die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST) mit Ermittlern vor Ort. KANTONSPOLIZEI WALLIS

2017-01-13T08:25:24+00:00 25 Juli 2013|Kategorien: Medienmitteilungen|