Val d’Illiez: Verkehrsunfall – drei schwerverletzte Personen

Am 29. Dezember 2016 kurz vor 12:00, ereignete sich auf der Route de la Soi in Val d’Illiez ein Verkehrsunfall. Dabei wurden drei Personen schwer verletzt.

Ein 26-jähriger französischer Lenker fuhr mit einem Personenwagen auf der „Route de la Soi“ (Waldstrasse) in Val d’Illiez in Richtung Lac de Soi. Am Orte genannt „Signal de Soi“ hielt er seinen Wagen auf einer vereisten Fläche an, stieg aus, um Nachschau zu halten, ob ein Rückwärtsmanöver möglich ist. In diesem Moment geriet das Fahrzeug ins Rutschen und kam von der Strasse ab. Der Personenwagen überschlug sich mehrmals und die drei Insassen wurden aus dem Fahrzeug geschleudert. Das Auto kam zirka 100 Meter tiefer zum Stillstand.

Schwerverletzt wurden die drei französischen Staatsangehörige im Alter zwischen 24 – 28 Jahren per Helikopter der Air-Glaciers ins Spital von Sitten und ins CHUV nach Lausanne überführt.

 

2017-01-13T08:28:53+00:00 29 Dezember 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|