Veyras: Tötungsdelikt

Am 15. September 2018 ereignete sich ein Beziehungsdrama in einer Wohnung in Veyras. Eine Person verlor dabei ihr Leben.

 Aufgrund der ersten Ermittlungsergebnisse der Untersuchung geht hervor, dass ein Streit der Auslöser dieses Vorfalls sein könnte. Schwerverletzt wurde der Mann mit einer Ambulanz ins Spital transportiert, wo er kurz darauf seinen schweren Verletzungen erlag.

Beim Opfer handelt es sich um einen 61–jährigen Walliser.

Die mutmassliche Täterschaft, eine kamerunische Staatsangehörige im Alter von 42 Jahren wurde angehalten und im Auftrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft gesetzt.

Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Vorerst erteilt die Staatsanwaltschaft keine weiteren Auskünfte zu diesem Fall.

2018-09-17T11:57:07+00:0017 September 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |