Am 18. März 2021, kurz nach 11 Uhr, kam es in einem Neubau zu einem Brand, als zwei Arbeiter die Isolierung eines Fernwärmesystems anbrachten. Dabei zog sich einer der beiden Arbeiter schwere Brandverletzungen zu. Er wurde mit einer Ambulanz ins CHUV nach Lausanne transportiert.

Während sie das Rohr für die Fernheizung isolierten, kam es noch nicht bekannten Gründen, zu einem Brand in der Gasleitung, bei dem einer der Arbeiter schwer verletzt wurde.

Die Kantonspolizei, die interkommunale Polizei Haut-Lac, die Stützpunktfeuerwehr Haut-Lac, verstärkt durch die Stützpunkteurwehr von Monthey und Collombey-Muraz, sowie eine Ambulanz standen im Einsatz.

Der verletzte Mann, ein 46-jähriger Deutscher, wurde mit einer Ambulanz ins CHUV eingeliefert.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.