Ein Ehepaar aus der Region wurde im Gebiet „torrent de Mayen“ aufgefunden. Das Paar stürzte einige hundert Meter in den Tod. Am 6. August 2014, wurde der Kantonspolizei, durch Angehörige, die Vermisstmeldung eines Ehepaares gemeldet. Nach intensiver Suche, wurde das Ehepaar einige hundert Meter unterhalb eines Fusswegs leblos gefunden. Nach ersten Ermittlungen, spazierten sie in dieser Region und waren auf Pilzsuche. Um die Opfer handelt es sich um einen 79-jährigen Walliser und seiner 78-jährigen Frau. Für die Suche wurden auch die interkommunale Polizei der Region und die Grenzwache aufgeboten.