Wallis: Drei Einbruchdiebstähle und zwei Versuche aufgeklärt – Täter verhaftet

Nach einem Einbruchdiebstahl am 15. März 2013 in eine Bijouterie in Brig, erhielt die Kantonspolizei von Drittpersonen die Meldung und eine genaue Beschreibung des Tatfahrzeuges. Unverzüglich wurde ein Fahndungsdispositiv erstellt und das Tatfahrzeug konnte im Kanton Uri von der Kantonspolizei Uri gestoppt werden.

Im angehaltenen Fahrzeug befanden sich drei Rumänen im Alter von 25, 35 und 36 Jahren. Ferner fand man im Fahrzeug eine Tasche mit gestohlenen Uhren. Die drei angehaltenen Rumänen wurden nach Brig überführt und im Auftrag des zuständigen Staatsanwaltes in Untersuchungshaft gesetzt. Anlässlich der Vernehmungen gestanden alle drei Festgenommenen die Tat vom 15. März 2013 in Brig. Weiter konnte ermittelt werden, dass einer der Beschuldigten am 22. Februar 2013 zusammen mit zwei anderen Mittätern in Brig schon einmal in dieselbe Bijouterie einbrach und mehrere Uhren stahl. Überdies verübte das Trio einen Einbruchdiebstahlversuch in eine Bijouterie in Visp, einen Einbruchdiebstahlversuch in eine Bijouterie in Martinach sowie einen Einbruchdiebstahl in eine Apotheke in Bulle/FR. Bei den Mittätern handelt es sich ebenfalls um Rumänen, wovon einer in Deutschland wohnhaft ist. Insgesamt erbeuteten die Täter Uhren im Wert von CHF 50’000.–, sowie Parfums und Kosmetikartikel im Wert von CHF 10`500.–. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. KANTONSPOLIZEI WALLIS

2017-01-13T08:25:15+00:00 5 Juni 2013|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: , |