Wallis: Geschwindigkeitsüberschreitungen – 2 Führerausweise entzogen

In der vergangenen Woche wurden ein Autolenker in Turtmann und eine Automobilistin auf der Autobahn A9 bei Vernayaz von der Polizei wegen massiven Geschwindigkeitsüberschreitungen angehalten. Den beiden Verkehrssündern wurde der Führerausweis auf der Stelle entzogen.

Beim Autolenker handelt es sich um einen 24-jährigen Italiener mit Wohnsitz im Kanton Graubünden. Er fuhr am 26. April 2013 gegen 23:50, mit 160 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h auf der Kantonsstrasse zwischen Agarn und Turtmann. Die Automobilistin, eine 30-jährige Walliserin, wurde am 23. April 2013 gegen 20:00, auf der Autobahn A9 bei Vernayaz mit einer Geschwindigkeit von 191 km/h gemessen. Beiden wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Sie werden an die Staatsanwaltschaft und die Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt verzeigt. KANTONSPOLIZEI WALLIS

2017-01-13T08:25:10+00:00 1 Mai 2013|Kategorien: Medienmitteilungen, Verkehrsprävention|Tags: |