Am Dienstag, 19. Oktober 2021 stürzten zwei Alpinisten beim Aufstieg über die Matterhorn-Nordwand ab. Die beiden Männer konnten nur noch tot geborgen werden.

Der Unfall ereignete sich gegen Mittag. Die beiden Alpinsten (CH-1996 sowie CH-1997) befanden sich zu diesem Zeitpunkt angeseilt im Aufstieg. Auf einer Höhe von ca. 4’140 m. ü. Meer stürzten die zwei Männer – aus derzeit nicht geklärten Gründen – über die Nordwand ab. Sie konnten nur noch tot geborgen werden.

Die Staatsanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei eine Untersuchung eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei, Kantonale Walliser Rettungsorganisation (KWRO 144), Bergrettung Zermatt, Air Zermatt.