Zermatt: Sturz in Gletscherspalte – 1 Person verstorben

Am 27.02.2014 kurz vor 15:00, stürzte eine Person ausserhalb der markierten Pisten in eine Gletscherspalte und verstarb.

Dabei verliess eine Gruppe von vier Skifahrern beim Klein Matterhorn, unterhalb der Piste „Matterhorn Glacier Paradise“, die gesicherte und markierte Skipiste. Eine Person fiel daraufhin rund 20 bis 25 Meter tief in eine Gletscherspalte und wurde dabei von der nachstürzenden Schneebrücke verschüttet. Die Rettungsspezialisten der Rettungsstation Zermatt konnten den Verschütteten nur noch tot bergen. Beim Opfer handelt es sich um einen 32-jährigen Österreicher. KANTONSPOLIZEI WALLIS

2017-01-13T08:26:05+00:00 26 Februar 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |