Am Donnerstag, 20. Mai 2021 verbreitete die Kantonspolizei Wallis die Vermisstenmeldung von Sarah Kassandra H.

Am Samstag, 22. Mai 2021 gegen Mittag, wurde oberhalb von Zermatt, im Gebiet «Findelbachschlucht» die Vermisste tot aufgefunden.

Sarah Kassandra H. reiste am Montag, 17. Mai 2021 von Belgien in die Schweiz ein und stellte ihren Personenwagen im Terminal in Täsch ab. Mit dem Zug der MGB fuhr sie nach Zermatt und begab sich anschliessend zu ihren Bekannten in eine Ferienmietwohnung.

Am Mittwoch, 19. Mai 2021 zwischen 04:30 und 06:30 verliess Sarah H. die Ferienwohnung in unbekannte Richtung.

Unverzüglich nach dem Eingang der Vermisstenmeldung am frühen Mittwochmorgen, leitete die Kantonspolizei eine umfangreiche Suchaktion mit verschiedenen Partnerorganisationen ein.

Am Samstag, 22. Mai 2021 gegen Mittag konnte die Vermisste tot in der «Findelbachschlucht» aufgefunden werden.

Im Rahmen der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, der Kantonspolizei und der Gerichtsmedizin kann ein Gewaltverbrechen ausgeschlossen werden.

Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonspolizei – Regionalpolizei – KWRO 144 (Kantonale Walliser Rettungsorganisation) – Hundeführer – Rettungskolonne Zermatt – Stützpunktfeuerwehr Zermatt – Zivilschutz – Air Zermatt.