Zinal: Bergunfall – eine Person verstorben – eine zweite verletzt

Am 6. September 2016, ereignete sich am Col du Durant ein Bergunfall. Eine Person verlor dabei ihr Leben und eine wurde verletzt.   Am 6. September 2016, verliessen zwei Alpinisten die Cabane Grand-Montet, mit der Absicht den Mont-Durant (3611m ü. M.) zu besteigen. Aus noch nicht geklärten Gründen, stürzten die beiden Bergsteiger, auf einer Höhe von 3400m ü. M. zirka 80 Meter in die Tiefe.

Einer der Bergsteiger konnte die Rettungskräfte gegen 12:45 alarmieren. An der Unfallstelle angekommen, konnten die Spezialisten der Rettungskolonne FXB nur noch den Tod einer 36-jährigen Waadtländerin feststellen. Der zweite Alpinist wurde verletzt mit einem Helikopter der Air-Glaciers in den Spital von Sitten überlogen.
2017-01-13T08:28:39+00:00 5 September 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|