Zinalrothorn: Tödlicher Bergunfall

Am 30. August 2013 gegen 09:00, ereignete sich am Zinalrothorn ein tödlicher

Bergunfall. Ein Bergsteiger verlor dabei sein Leben.

Eine Vierergruppe war im Aufstieg zum Zinalrothorn. Sie gingen von der Rothornhütte über die Normalroute. Auf dem Süd-West-Grat, ungefähr 100m unterhalb des Gipfels kam einer der Bergsteiger zu Fall und stürzte in die Tiefe. Die unverzüglich aufgebotenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des abgestürzten Alpinisten feststellen. Beim Opfer handelt es sich um einen 40-jährigen tschechischen Staatsangehörigen. Die zuständige Staatsanwaltschaft, Amt Oberwallis, hat eine Untersuchung eingeleitet, um den genauen Unfallhergang abzuklären.   Kantonspolizei Wallis

2017-01-13T08:25:34+00:00 29 August 2013|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |