Zwei neue Ernennungen bei der Kantonspolizei

Der Staatsrat hat in seiner Sitzung vom 22. August 2018 die Leutnants Patrick Tissières und Julien Reynard zum Leiter der Abteilung Betäubungsmittel bzw. zum Leiter der Abteilung Wirtschaftsdelikte bei der Kriminalpolizei ernannt. Sie wurden zum Hauptmann befördert.

Hauptmann Tissières Patrick begann 1982 seine berufliche Tätigkeit bei der Kantonspolizei und ist im Besitze einer höheren Polizeikaderausbildung. Er hat eine besonders vollständige Karriere innerhalb des Polizeikorps der Kantonspolizei Wallis absolviert.

Er arbeitete zunächst bei der Gendarmerie in Sierre und Sitten, bevor er in die Abteilung Intervention eintrat und die Stelle als Gruppenchef dieser Abteilung innehatte. Im Jahr 1998 wechselte er zur Kriminalpolizei. Zuerst der Abteilung Observation zugeteilt, setzte er seine Karriere in der Abteilung Betäubungsmittel fort. Er wurde zum Leutnant ernennt und hatte seit 2016 die Stelle des stellvertretenden Abteilungschefs inne.

Hauptmann Reynard Julien begann seine Tätigkeit bei der Kantonspolizei im Jahr 2004. Nachdem er bis 2009 in der Mobilen Einheit der Gendarmerie seinen Dienst verrichtet hatte, trat er der Kriminalpolizei bei und begann dort seine Tätigkeit bei der Abteilung Observation. Anschliessend setzte er seine Karriere bei der Abteilung Wirtschaftsdelikte fort. Er hatte seit dem 01.11.2016 als stellvertretender Chef in der Abteilung Wirtschaftsdelikte fungiert.

Hauptmann Julien Reynard hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftskriminalität.

2018-10-25T15:44:33+00:0025 Oktober 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|