Sechster Motorradfahrer verunglückt – Aufruf zur Vorsicht !

Anfangs Juni, ist ein berner Motorradfahrer in Montana-Vermala schwer gestürzt. Er verstarb am 23.06.2015. Es handelt sich um den sechsten Motorradfahrer, der sein Leben auf den Walliser Strassen verliert, obwohl die Saison erst begonnen hat. Die Kantonspolizei mahnt die passionierten Töfffahrer zur Vorsicht und bemüht sich engagiert um die Verkehrsprävention. Der Unfall ereignete sich am 03.06.2015, gegen 22.45 Uhr, auf der Strasse von Vermala. Der Motorradfahrer kam zu Fall nachdem er die Herrschaft über das in Freiburg immatrikulierte Motorrad verlor. Die Ambulanz brachte den verletzten Lenker ins Sittener Spital. Anschliessend musste er ins Inselspital nach Bern überflogen werden. Dort verstarb er am 23.06.2015. Aufruf zur Vorsicht ! Bereits sechs Motorradfahrer haben dieses Jahr auf den Walliser Strassen das Leben verloren. Diese traurig hohe Bilanz muss schon anfangs Sommersaison gezogen werden. Anzahl verunglückte Motorradfahrer in den vergangenen Jahren: 2010 : 3 / 2011 : 4 / 2012 : 6 / 2013 : 2 / 2014 : 1 Wir läuten die Alarmglocken um die Motorradfahrer zur Vorsicht aufzurufen und die anderen Verkehrsteilnehmer auf die passionierten Zweiradfahrer aufmerksam zu machen. Dieses Jahr hat die Kantonspolizei bereits zwei Verkehrskampagnen in Zusammenarbeit mit seinen Partnern, namentlich der FMV’S (Fédération motorisée Valais), durchgeführt. Ziel ist es mit den richtigen Ratschlägen (Fahrweise, Ausrüstung) die Motorradfahrer für die Gefahren im Verkehr zu sensibilisieren. Ein neuer Präventionstag wird diesen Samstag durchgeführt : 27. Juni 2015, von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr auf der Strasse des Grossen Sankt Bernhards nach Bourg-St-Pierre. Basierend auf die Präventionskampagne Think !, welche durch die Kantonspolizei realisiert und durch deren Partner unterstützt wird, sollen diese Präventionstage die Motorradfahrer sensibilisieren.  

2017-01-13T08:27:23+00:00 23 Juni 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|