Zermatt: Sturz in eine Gletscherspalte – eine Person verstorben

Am 10. April 2016 gegen 12:15, ereignete sich  in Zermatt, ausserhalb markierter Piste ein Skiunfall. Eine Person verlor dabei ihr Leben.   Zwei Snowboarder und ein Skifahrer fuhren im Skigebiet des Kleinen Matterhorns in Richtung „Plateau Rosa“. Kurz darauf verliess einer der Snowboarder die markierte Piste und stürzte zirka 25 Meter tief in eine Gletscherspalte. Mit einem Helikopter der Air Zermatt wurden die Rettungskräfte vor Ort geflogen. Sie konnten jedoch nur noch den Tod des Snowboarders feststellen. Beim Opfer handelt es sich um einen 46-jährigen holländischen Staatsangehörigen.

2017-01-13T08:28:09+00:00 9 April 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |