Arolla: Zwei Alpinisten vermisst

Seit Freitag, dem 18.04.2014, werden zwei Personen, Jahrgang 1959 und 1960, aus dem Kanton Jura vermisst, als sie sich in der Region Pigne d’Arolla befanden. Aufgrund des Nebels war eine Suche durch die Rettungskräfte schwierig. Heute Sonntag gegen 16:00, wurde die Suche nach den Vermissten vorerst eingestellt.

Die beiden Alpinisten verliessen am Freitag früh morgens Arolla, um mit den Skiern auf den Pigne d’Arolla aufzusteigen und anschliessend zur Cabane des Vignettes zu gelangen. Ersten Erkenntnissen zufolge befanden sie sich in der Nähe zum Berggipfel Pigne. Als sie sich im Nebel nicht mehr orientieren konnten, versuchten sie sich zur Cabane des Vignettes zu begeben. Am Freitagnachmittag wurde ihr Verschwinden gemeldet. Aufgrund des dichten Nebels konnte eine Nachsuche mittels Helikopters nicht durchgeführt werden. Mehrere Führer der Rettungskolonne Val d’Hérens und dem Maison du Sauvetage begaben sich trotz den schlechten Wetterbedingungen zu Fuss in den fraglichen Sektor. Am Samstag wurde die Nachsuche erfolglos am Boden fortgesetzt. Ein Helikopter konnte aufgrund der schlechten Sicht nach wie vor nicht eingesetzt werden. Heute Sonntag, dem 20.04.2014, früh morgens, flogen zwei Helikopter der Air-Glaciers mit Spezialisten des Maison du Sauvetage in die fragliche Zone. Gegen 16:00 Uhr wurde die Nachsuche ohne jeglichen Hinweis der Vermissten abgebrochen. Eingesetzte Mittel: Bergführer der regionalen Rettungskolonne d’Hérens – 2 Helikopter der Air-Glaciers – Gebirgsspezialisten der Kantonspolizei.

2017-01-13T08:26:16+00:00 19 April 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |