Ausserberg / Bietschhorn – zwei Alpinisten tödlich verunglückt

Die seit dem 29. August 2016 als vermisst gemeldeten Alpinisten, wurden am 31. August 2016 am Bietschhorn leblos geborgen.

Die beiden Bergsteiger wurden am 29. August 2016 als vermisst gemeldet. Sie verliessen am 27. August 2016 die Baltschiederklause um das Bietschhorn zu besteigen und anschliessend zur Bietschhornhütte abzusteigen. Die Air Zermatt unternahm in Zusammenarbeit mit der Rettungskolonne Ausserberg mehrere Suchflüge. Die beiden Alpinisten wurden am 31. August 2016 gegen Mittag auf der Ostseite des Bietschhorn leblos entdeckt und geborgen. Bei den Opfern handelt es sich um einen 29-jährigen Mann und eine 28-jährige Frau. Beide sind deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in der Region.  (Medienmitteilung / Zeugenaufruf vom 30. August 2016 – www.polizeiwallis.ch)

2017-01-13T08:28:38+00:00 30 August 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: , |