Bagnes : Campierender Tourenskifahrer durch ein Pistenfahrzeug verletzt

Am 4. März 2018 gegen 00:35, hat sich am Rand einer Skipiste im Skigebiet von Verbier ein Unfall ereignet. Ein Camper ist von einem Pistenfahrzeug verletzt worden.

Ein Angestellter manövrierte sein Pistenfahrzeug am Rande einer Skipiste in der Region Attelas. Auf einmal bemerkte er in seinem Rückspiegel einen grossen Schneehügel. Unverzüglich hielt er sein Fahrzeug an, um jene Stelle zu kontrollieren. Bei der Kontrolle bemerkte er ein Zelt in welchem sich ein vom Pistenfahrzeug verletzter Skitourenfahrer befand. Nach ersten Hilfsmassnahmen, alarmierte der Pistenfahrzeugfahrer die Rettungskräfte.

Am Bein verletzt, wurde der 38-jährige Berner mit Wohnsitz im Kanton Waadt ins Spital von Sitten transportiert.

Der Skitourenfahrer hatte diese Stelle auf zirka 2500 m ü. M. ausgewählt, um dort zu übernachten.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Air-Glaciers

Erinnerung der Sicherheitsvorkehrungen

(Quelle: Schweizerische Kommission für Unfallverhütung Schneesportabfahrten)

Aufstieg und Abfahrten erfolgen auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung.
Keinesfalls gesperrte Pisten begehen. Lokale Hinweise und Routenvorgaben beachten
Grösste Vorsicht und Rücksichtnahme bei Pistenarbeiten. Bei Einsatz von Seilwinden sind die Skipisten aus Sicherheitsgründen gesperrt.
Auf alpine Gefahren, insbesondere Lawinengefahr, achten. Keine Skitouren in Skigebieten durchführen, wenn Lawinensprengungen zu erwarten sind.

2018-03-08T10:43:06+00:007 März 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |