Chamoson: Verkehrsunfall – zwei Fussgänger schwer verletzt

Am 10. April 2017 gegen 13:25, ereignete sich in Chamoson zwischen einem Lastwagen und einem Personenwagen ein Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt.  

Ein 50-jähriger Walliser Lastwagenlenker beabsichtigte mit seinem Lastwagen von der Route du Fosseau in Chamoson, auf die Route de Vin in Richtung Ardon zu fahren. Aus nicht geklärten Gründen kam es zwischen dem Lastwagen und einem Personenwagen, welcher in dieselbe Richtung fuhr, zu einer Kollision. Nach der Kollision geriet die Fahrzeuglenkerin mit ihrem Personenwagen auf die linke Fahrbahnseite und fuhr gegen eine überdachte Bushaltestelle mit wartenden Schülern. Zwei von ihnen wurden vom Fahrzeug erfasst und schwer verletzt.

Die beiden Jugendlichen im Alter von 14 und 16 Jahren wurden vor Ort ärztlich versorgt und anschliessend mittels Ambulanz ins Spital von Sitten überführt. Einer der beiden Schüler musste ins CHUV nach Lausanne überflogen werden. Die Lenkerin wurde ebenfalls ins Spital von Sitten transportiert.

Psychologische Hilfe wurde vom KWRO organisiert.

Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – 2 Ärzte – 3 Ambulanzen – 1 Helikopter Air-Glaciers -Gemeindepolizei – Feuerwehr Chamoson

2017-04-10T17:57:01+00:00 10 April 2017|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |