Die Aspiranten der Polizeiakademie machen sich auf den Weg Eine Ausdauerprüfung

Naters – Lavey-les-Bains: das ist eine Strecke von 100 km, die längs der Rhone auf die Aspiranten der Polizeiakademie von Savatan wartet. Diese Ausdauerprüfung zählt zur Ausbildung der zukünftigen Polizisten und Inspektoren und wird ihnen Werte wie Mut, Wille und Wahrnehmung vermitteln.

Am Mittwoch, 17. Juli 2013 um 20:30 meldete Adjutant Pierre- Antoine Walker, Chef Ausbildung an der Polizeiakademie in Savatan, auf dem Parkplatz Mühleweg in Naters, Oberstleutnant Alain Bergonzoli, die Klasse der Aspirantenschule 2013 zum Abmarsch für die 100 Km bereit. Für den Oberwalliser Adjutanten Pierre-Antoine Walker war es ein bewegender Moment, stammt er doch aus dem angrenzenden Bitsch. Ein emotionaler Moment war es sicher auch für die Aspirantinnen und Aspiranten der Polizeiakademie, welche bereit waren eine Strecke von 100 km in weniger als 24 Stunden zu absolvieren. Die Patrouillen, bestehend aus 7 bis 8 Aspiranten verschiedener Klassen und Geschlecht, folgen dem Lauf der Rhone über Gampel, Siders bis zum Militärschiessplatz Pra Bardy bei Sitten. Hier wird der Marsch im Morgengrauen für das Frühstück der Teilnehmer neutralisiert. Anschliessend führt die Strecke die Aspiranten weiter nach Saillon, Fully bis nach Front Bastionné bei Lavey-les-Bains. Bei diesem Marsch werden die Aspiranten keine technische Prüfung ablegen,  sondern sich lediglich auf das Kartenlesen konzentrieren. Es ist zu erwähnen, dass die Teilnehmer sich nicht untrainiert in diese Ausdauerprüfung stürzen. Während den ersten vier Monaten ihrer Ausbildung übten sie regelmässig körperliche Aktivitäten aus und absolvierten bereits Märsche von 15, 20, 25 und 50 Kilometer. Am Freitag wird den Aspiranten beim Grillieren die Gelegenheit geboten, sich die noch taufrischen Erinnerungen an diesen Marsch zu erzählen, bevor sie in die wohlverdienten Ferien entlassen werden und anschliesssend ihr Praktikum bei den verschiedenen Polizeikorps beginnen. Die Polizeiakademie bildet im Laufe von einem Jahr die Aspiranten für die Erlangung des eidgenössischen Fähigkeitsausweises aus. Sie stammen aus den kantonalen und kommunalen Polizeikorps der Kantone Waadt und Wallis, sowie der militärischen Sicherheit.

 

2017-01-13T08:25:22+00:00 17 Juli 2013|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |