Die Kantonspolizei feiert ihr 200-jähriges Jubiläum!

Am 06. März 2015, feierte die Kantonspolizei ihr 200-jähriges Bestehen. Der Höhepunkt an diesem Tag bildete die Vereidigung von 22 neuen Polizisten.Gegen 2’000 Personen, sowie kantonale und nationale Würdenträger und Persönlichkeiten aus dem Ausland nahmen an der Vereidigung teil. Eine Gruppe Motorradfahrer der Kantonspolizei eröffnete den Umzug, gefolgt von 50 Polizisten in der Galauniform, den Aspirantinnen und Aspiranten und der Polizeimusik in ihrer neuen Uniform. Mehr als 100 Agenten schritten längs des „Grand-Pont“ an den Behörden, den 500 geladenen Gästen und an der zahlreich erschienenen Bevölkerung vorbei. Am Schluss des Defilee, versammelten sich die Behörden auf dem Platz vor der Kathederale. In Gegenwart des Bischofs Monseigneur Jean-Marie Lovey, schritten Kommandant der Kantonspolizei, Christian Varone, in Begleitung vom Staatsrat Oskar Freysinger, die Ehrengarde ab. Die 22 Aspiranten wurden anschliessend vom Kommandanten und dem Departements-Chef, mit dem Schwur „Ehre und Treue“ für die Kantonspolizei und das Wallis vereidigt. Diese aussergewöhnliche Zeremonie fand in der vollbesetzten Kathedrale statt. Es waren etwa 2000 Personen anwesend. Ein Teil der Zuschauer mussten wegen Platzmangel die Feierlichkeiten ausserhalb der Kathedrale verfolgen. Unter den neuen Polizisten befinden sich 5 Frauen. 14 Agenten, davon 5 Oberwalliser, werden ihren Dienst bei der Kantonspolizei aufnehmen. 8 Agenten treten ihren Dienst bei der Gemeindepolizei in verschiedenen Gemeinden an. Alle Agenten wurden in der Polizeiakademie von Savatan ausgebildet. Sie erlebten eine intensive und emotionale Vereidigung. Diese wird ihnen und der Kantonspolizei lange in Erinnerung bleiben.

2017-01-13T08:26:58+00:00 5 März 2015|Kategorien: Aktuelles Polizei VS, Medienmitteilungen|