Am 01. Juni 2019, gegen 11.50 Uhr, ereignete sich in der Region Fiescherhorn auf ca. 3680 m.ü.M. ein tödlicher Skitourenunfall.

Heute Vormittag absolvierte eine Dreiergruppe in der Region Fiescherhorn eine Skitour.
Die Gruppe begab sich über den Fieschersattel auf das „Grosse Fiescherhorn“, um folglich wieder via Fieschersattel auf das „Hintere Fiescherhorn“ zu gelangen. Bei der Abfahrt auf das „Ewigschneefäld“ kam ein Skitourengänger zu Fall, rutschte einen Hang hinunter und stürzte über eine Felswand. Durch den Sturz zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten vor Ort nur noch den Tod des Skitourengängers feststellen. Beim Opfer handelt es sich um einen 26-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton St. Gallen.

Der zuständige Staatsanwalt hat eine Untersuchung eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei, KWRO144- Air-Zermatt – Rettungskolonne Goms