Fully: Raser mit 210 km/h geblitzt

Am 12. Oktober 2014 um 00:11 Uhr, wurde auf der Autobahn A9 zwischen Martinach und Sitten ein Personenwagen mit 210 km/h geblitzt.

Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle wurde auf der Autobahn A9 zwischen Martinach und Sitten, auf dem Gemeindegebiet von Fully, ein Personenwagen mit einer Geschwindigkeit von 210 km/h, anstelle der erlaubten 120 km/h, gemessen.Dem Lenker wurde sein Führerausweis auf der Stelle entzogen. Ebenfalls stand dieser unter Alkoholeinfluss (nicht qualifizierte Angetrunkenheit). Beim fehlbaren Fahrzeuglenker handelt es sich um einen 22-jährigen Walliser. Er wird beider zuständigen Staatsanwaltschaft, sowie bei der Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt (DSUS), verzeigt Bei einem Raserdelikt wird der Führerausweis für mindestens zwei Jahre entzogen. Der Fahrzeuglenker riskiert eine Freiheitsstrafe von einem bis vier Jahren. Kurz darauf, wurde am selben Ort ein anderer Lenker mit 183 km/h anstatt den erlaubten 120 km/h geblitzt. Dieser wurde im Laufe des Tages identifiziert und an die zuständigen Behörden verzeigt.

2017-01-13T08:26:40+00:00 12 Oktober 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |