Gampel-Steg: Arbeitsunfall fordert ein Todesopfer und einen Schwerverletzten

Am Donnerstag, 28. Juni 2018 ereignete sich auf der Baustelle A9 im «Riedbergtunnel» ein Arbeitsunfall. Dabei wurde ein Arbeiter tödlich verletzt. Eine weitere Person zog sich schwere Verletzungen zu.

Der Unfall ereignete sich kurz vor Mittag. Gemäss ersten Ermittlungen löste sich im Tunnelinnern, aus derzeit ungeklärten Gründen, Gesteinsmaterial und fiel auf die beiden Arbeiter herab. Die aufgebotenen Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod eines Arbeiters feststellen. Die zweite Person wurde schwer verletzt ins Inselspital von Bern eingeliefert.

Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 52-jährigen Portugiesen mit Wohnsitz im Kanton Zürich. Der Verletzte ist 51-Jahre alt, portugiesischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz im Kanton Bern.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft des Kantons Wallis eine Untersuchung eingeleitet.

 

 

2018-06-29T10:05:56+00:0029 Juni 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |