Goms/Fieschertal: Tödlicher Bergunfall – 1 Alpinist verstorben

Am 20. März 2017 gegen 14:45, ereignete sich zwischen dem Hinter Fiescherhorn (4025 m ü. M.) und der Westseite des Fieschersattels (3852 m ü. M.) ein tödlicher Bergunfall. Ein Bergsteiger kam dabei ums Leben. 

Zwei Bergsteiger stiegen zusammen vom Konkordiaplatz über das „Ewigschneefäld“ in Richtung Fieschersattel. Unterhalb des Fieschersattels errichteten sie ein Skidepot. Anschliessend stiegen sie unangeseilt in Richtung Hinter Fiescherhorn hoch.  Aus noch nicht geklärten Gründen stürzte einer der beiden Berggänger die Felswand hinunter und kam auf dem zirka 200 Meter unterhalb befindlichen Gletscher zum Stillstand.

Durch den Sturz zog sich der 47-jährige ausländische Bergsteiger tödliche Verletzungen zu.

2017-03-22T07:05:19+00:00 21 März 2017|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |