Gondo: Bodypackerin angehalten

Am 09. Oktober 2017 um 10:45, ist eine 21-jährige Bodypackerin an der Grenzstelle in Gondo von Beamten des Grenzwachtkorps (GWK) angehalten worden.

Die 21-jährige Frau beabsichtigte mit einem Taxi von Italien her über die Grenzstelle  Gondo in die Schweiz einzureisen. Bei der Personenkontrolle stellten die Grenzbeamten einen dringenden Verdacht des Bodypackings (Drogenschmuggel) fest. Sie wurde einer eingehenden Untersuchung unterzogen. Da die Kontrolle positiv ausfiel, wurde die Frau zur weiteren Überwachung und Strafverfolgung der Kantonspolizei übergeben. Die Frau schied insgesamt 52 sogenannte Fingerlinge aus. Die Staatsanwaltschaft ordnete Untersuchungshaft an.

Die Fingerlinge wogen brutto 734 Gramm. Die Produktanalyse ergab, dass es sich um Kokain handelt, was einem Strassenwert um die CHF 70’000.– entspricht.

2017-11-15T14:47:13+00:00 15 November 2017|Kategorien: Medienmitteilungen|