Am 21.09.2019, gegen 12.30 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstrasse Grand- St- Bernard ein Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Eine Dritte kam dabei ums Leben.

Ein 58-jähriger Walliser verkehrte mit einem einachsigen landwirtschaftlichen Fahrzeug auf der Hauptstrasse Grand-St Bernard von Orsières in Richtung Sembrancher. Am Orte genannt La Douay geriet das erwähnte Fahrzeug aus nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es in der Folge zur Kollision mit einem korrekt entgegen kommenden, in Deutschland immatrikulierten, Personenwagen. Durch den Aufprall wurden die beiden Personen, welche auf der Anhängerbrücke des landwirtschaflichen Fahrzeuges sassen, weggeschleudert.

Dadurch verletzte sich eine 60-jährige Walliserin schwer und wurde mit dem Helikopter notfallmässig ins Spital Sitten überflogen. Der 14-jährige Jugendliche, welcher ebenfalls hinten auf dem Anhänger sass, erlitt dabei tödliche Verletzungen. Er verstarb noch auf der Unfallstelle. Der Lenker des Traktors wurde nur leicht verletzt.

Die Strasse Grand-St-Bernard wurde für jeglichen Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wurde bis 17.30 Uhr signalisiert.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Aufgebotene Einsatzkräfte : Kantonspolizei – Gemeindepolizei Bagnes – Stützpunktfeuerwehr Haut-Entremont  –1 Helikopter Air-Zermatt – Air-Glaciers – Notarzt.