Le Bouveret: Segelschiff gekentert – keine Verletzte

Am 27. Juli 2015 gegen 13:45, wurden die Rettungstruppe von Bouveret und die Kantonspolizei gemeinsam aufgeboten, um einen Mann zu retten, dessen Boot kenterte.

Ein 61-jähriger Mann verliess den Hafen von Bouveret mit seinem im Wallis immatrikulierten Segelschiff. Die Segel waren heruntergezogen und er fuhr mit Motorantrieb in der Absicht das waadtländische Ufer zu erreichen, wo er sein Boot zur Kontrolle bringen sollte. Nach kurzer Zeit ging der Motor aus und das Segelschiff war nicht mehr manövrierfähig (Windstärke 6 auf der „Beaufort-Skala“). Bei starkem Wellengang, kenterte das Schiff und stiess gegen felsiges Ufer in der Nähe der Firma „La Rhôna“. Der Schiffseigentümer konnte sich am Uferdamm festhalten bis ihn die Kantonspolizei mit ihrem Boot bergen konnte. Er blieb unverletzt.

2017-01-13T08:27:30+00:00 26 Juli 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |