Leytron/Ovronnaz: Tödlicher Bergunfall

Am 17. Juli 2016 gegen 13:45, ereignete sich in der Nähe der Cabane Rambert ein tödlicher Bergunfall.  

Ein 70-jähriger Walliser, begab sich zur Berghütte Rambert auf Gemeindegebiet Leytron. Der Unfall ereignete sich zirka 20 Meter gegenüber der Berghütte, als er sich auf dem Wanderweg auf die Alpe Chamosentze begeben wollte. Der Mann verlor das Gleichgewicht und stürzte zirka 200 Meter in die Tiefe. Mit einem Helikopter der Air-Glaciers, wurden die Rettungskräfte zur Unfallstelle geflogen. Diese konnten nur noch den Tod des Verunglückten feststellen

2017-01-13T08:28:28+00:00 16 Juli 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |