Matterhorn/Zermatt: Mann verstirbt am Matterhorn

Am Freitag, 15. Juni 2018, gegen 06:50 Uhr verlor ein Alpinist am Matterhorn sein Leben.

Eine Dreier-Seilschaft befand sich im Aufstieg über den Furggengrat auf den Gipfel des Matterhorns. Auf einer Höhe von zirka 3’800 m ü. M. kam der Letzte der Seilschaft aus unbekannten Gründen zu Fall. Der Sturz konnte durch die Kollegen mittels des Sicherungsseils aufgefangen werden.

Seine Begleiter alarmierten in der Folge die Rettungskräfte.

Diese konnten trotz eingeleiteter Reanimation, nur noch den Tod des Alpinisten feststellen.

Beim Opfer handelt es sich um einen ausländischen Bergsteiger.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

 

2018-06-16T08:25:54+00:0016 Juni 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |