Moiry, Grimentz: Tödlicher Unfall

Am Samstag, 07.09.2013, ertrank im Stausee „Lac de Moiry“ ein Fischer.

Das Opfer, ein 33 jähriger Walliser, befand sich mit einem Kollege beim Stausee „Lac de Moiry“ am Fischen. Als er einen Wassergraben überqueren wollte, rutschte er aus und stürzte. Im 6° kalten Wasser wurde der Mann in den See hinausgetrieben. Sein Kollege versuchte noch, im zu Hilfe zu kommen, vergeblich. Nach dem Meldungseingang wurden sofort Rettungstaucher vom „Maison du Sauvetage“ aufgeboten. In einer Tiefe von 11 m wurde der Verunglückte geborgen. Stark unterkühlt und mit Herzstillstand. Trotz eingeleiteter Wiederbelebungs-massnahmen verstarb der Mann.

2017-01-13T08:25:35+00:00 7 September 2013|Kategorien: Medienmitteilungen|