Monthey: Tödlicher Verkehrsunfall

Am 20. März 2015, gegen 22:00, ereignete sich auf der „Rue de l’Industrie“ in Monthey ein tödlicher Verkehrsunfall. Eine Person verlor dabei ihr Leben. Eine Zweite wurde verletzt.

Ein Personenwagen fuhr auf der Rue de l’Industrie in Monthey, von der Avenue de l’Europe kommend, in Richtung Route de l’Illes-aux-Bois. Auf der Höhe des Bahnübergangs Tonkin touchierte der Lenker aus noch ungeklärten Gründen eine Verkehrsinsel. Durch den Aufprall kippte das Fahrzeug auf die Seite und rutschte auf der Fahrerseite liegend auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zu einer Kollision mit einem korrekt entgegenkommenden Auto. Im Anschluss kam das Fahrzeug auf dem Dach liegend zum Stillstand Einer der Insassen, ein im Wallis wohnhafter 19-jähriger Kosovar, verstarb noch auf der Unfallstelle. Der zweite Insasse, ein 17-jähriger Walliser, wurde verletzt und per Helikopter ins CHUV nach Lausanne überflogen. Der Lenker des zweiten Fahrzeugs, ein 52-jähriger Walliser, wurde nicht verletzt. ZEUGENAUFRUF Die Staatsanwaltschaft bittet alle Personen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere vor dem Ereignis machen können, sich bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei unter der Nummer 027 326 56 56 zu melden Eingesetzte Mittel: 20 Feuerwehrmänner Stützpunktfeuerwehr Monthey, 1 Helikopter der REGA, 2 Ambulanzen, Kantonspolizei, Gemeindepolizei

2017-01-13T08:27:01+00:00 20 März 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|