Pointe de Tsavolire: Lawinenniedergang

12.04.2015 – 11h00 – Eine Lawine riss am Nordhang der Pointes de Tsavolire vier Tourenskifahrer mit sich. Zwei von ihnen wurden in einem kritischen Zustand hospitalisiert.  Eine Gruppe von fünf Tourenskifahrer verliess das Dorf Eison, um sich in die Region der Pointes de Tsavolire zu begeben. Als sie sich im Nordhang befanden um in Richtung Vallon de Réchy zu gehen, riss eine Lawine vier Tourenskifahrer mit sich. Der fünfte der Gruppe konnte zwei Kameraden befreien die dabei leicht verletzt wurden. Die Rettungseinheit der Maison du Sauvetage und der Air Glaciers konnten die beiden anderen Gruppenmitglieder unter einer 2m50 hohen Schneedecke bergen. Sie wurden in einem kritischen Zustand ins Spital von Sitten und ins CHUV von Lausanne transportiert.

2017-01-13T08:27:05+00:00 11 April 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |