Riddes/La Tzoumaz : Lawinenniedergang – 2 Todesopfer

Am 16.Januar 2016, wurden vier Freerider von einer Lawine mitgerissen, als sie ausserhalb markierten Pisten unterwegs waren. Zwei von ihnen starben.

Um 14:20 wurde von einer Drittperson Alarm gegeben, dass eine Gruppe von Freerider von einer Lawine mitgerissen worden sind. Mehrere Helikopter der Air-Glaciers und ein Helikopter der Air Zermatt wurden aufgeboten um die Rettungsgruppe der „FBX Maison du Sauvetage“ und Hundeführer auf Platz zu transportieren. Bergführer und Patrouilleure von „Téléverbier“ kamen ebenfalls zu Hilfe. Die Rettungsgruppe konnte die vier Freerider bergen. Zwei von ihnen konnten nur noch tot geborgen worden. Die beiden anderen blieben unverletzt. Es handelt sich um ausländische Staatsangehörige. Die Identität der Opfer ist zurzeit noch nicht bekannt. Die Lawine hatte eine Breite von zirka 200m und eine Länge von 250m. Der Lawinenniedergag ereignete sich in einem Nordhang mit starkem Gefälle.

2017-01-13T08:27:59+00:00 15 Januar 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |