Ried-Brig: Lawinenniedergang – 2 Personen

Am 09. Januar 2016 gegen 11:30, löste sich in der Region Mäderlücke, 100 Meter unterhalb der Mäderhütte auf einer Höhe von ungefähr 2’500 m ü. M eine Lawine. Zwei Tourenskifahrer verloren dabei ihr Leben.

Drei Tourenskifahrer befanden sich in der Region Mäderlücke am Orte genannt „Bodme“, als sich eine Lawine (300 breit und 200 Meter lang) löste und die drei Männer verschüttete. Nach dem Alarmeingang begab sich die Rettungsstation Simplon und drei Lawinenhundeführer unverzüglich vor Ort. Die drei Tourenskifahrer konnten bereits vor dem Eintreffen der Rettungskolonne von einer weiteren Gruppe rasch geortet und geborgen werden. Zwei der Gruppe erlagen anschliessend ihren schweren Verletzungen. Bei den Opfern handelt es sich um zwei italienische Staatsbürger im Alter von 20 und 24 Jahren. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. Eingesetzte Mittel: 2 Helikopter Air-Zermatt – Rettungsstation Simplon (6 Mann) – 3 Lawinenhundeführer – Kantonspolizei.

2017-01-13T08:27:56+00:00 8 Januar 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|