Am Samstag, 6. April 2019 stürzte ein Skitourengänger beim Aufstieg über den Feegletscher zum Alphubel in eine Gletscherspalte. Der Mann wurde verletzt geborgen. Er starb später im Spital.

Der Unfall ereignete sich gegen 12:45 Uhr. Eine 4er-Skitourengruppe befand sich nicht angeseilt im Aufstieg von der Längfluh über den Feegletscher zum Alphubel, als der Mann etwa 12 Meter tief in eine Gletscherspalte fiel.

Die aufgebotenen Einsatzkräfte konnten ihn in einer aufwändigen Rettungsaktion aus der Gletscherspalte bergen. Er wurde anschliessend verletzt mit einem Helikopter ins Inselspital Bern geflogen. Dort verstarb er im Verlauf der Nacht.

Beim Opfer handelt es sich um einen 54-jährigen deutschen Staatsangehörigen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Kantonale Walliser Rettungsorganisation –Rettungsstation Zermatt – Rettungsstation Saas-Fee – Air-Zermatt (2 Helikopter)