Saxon: mit 225 km/h auf der Autobahn unterwegs

Am 23. Juli 2018 um 22:34 Uhr, wurde ein Personenwagen auf der Autobahn A9 bei Saxon mit einer Geschwindigkeit von 225 km/h geblitzt.

Ein 25-jähriger portugiesischer Automobilist mit Wohnsitz in der Region Mittelwallis fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Autobahn A9 von Saillon in Richtung Fully. Bei Saxon wurde der Personenwagen von einem stationären Radargerät mit einer Geschwindigkeit von 225 km/h, anstatt der auf diesem Abschnitt erlaubten 120 km/h gemessen. Nach Abzug der Toleranz von 7 km/h betrug die Nettogeschwindigkeit 218 km/h, was einer Nettoüberschreitung von 98 km/h entspricht.

Eine Untersuchung wurde eingeleitet. Der Führerausweis wurde entzogen. Neben einer hohen Geldstrafe und einem Entzug des Führerausweises für mindestens zwei Jahre, droht dem Fahrer zudem eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr.

Bei der gleichen Kontrolle wurden zwei weitere Fahrzeuge mit überhöhten Geschwindigkeiten von 194 km/h bzw. 184 km/h gemessen. Die beiden Lenker wurden ebenfalls verzeigt.

Die Kantonspolizei erinnert daran, dass die Polizei ihre Präsenz auf dem gesamten Strassennetz des Kantons aufrechterhalten wird. Diese Bemühungen tragen wesentlich zur Sicherheit im Strassenverkehr bei.

 

2018-07-26T09:47:16+00:0026 Juli 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |